Ich und wir, aber du eher nicht…

Jedes neue Kollektiv muss anfangs erstmal herausfinden, was ein Kollektiv eigentlich ist. Wir machen unseren Status zum Ausgangspunkt unserer theatralen und performativen Reise uns stellen uns u.A. spielerisch und forschend diese Fragen:

Was zeichnet eigentlich eine Gruppe aus? Warum brauchen wir Gemeinschaft?
Wann nerven uns die Anderen und was passiert, wenn ich einfach nicht mehr mitspiele?
Was fördert und regt uns an und was hemmt und verunsichert uns in einer Schulklasse, in Gemeinschaft und in den sozialen Gruppen von WhatsApp & Co.?

Es spielen mit uns:
Mehrere Schüler*innen sowie Saskia Neuthe und Adelheid Wieser